Der Schweizer Pharmahersteller Roche verzeichnet einen flachen 3Q-Umsatz

Anonim

(AP) - Der Schweizer Pharmahersteller Roche Holding AG hat für die ersten neun Monate des Jahres 2013 "stabile" oder stagnierende Verkäufe gemeldet. Die Ergebnisse zeigen jedoch eine starke Nachfrage nach seinen Krebsmedikamenten und neuen Produkten.

Das Unternehmen mit Sitz in Basel, Schweiz, berichtet von einem Umsatz von 34, 8 Milliarden Schweizer Franken, der gegenüber dem Vorjahreszeitraum (34, 9 Milliarden Franken) nahezu unverändert geblieben ist. Bei konstanten Wechselkursen stieg der Umsatz in den ersten drei Quartalen um 5 Prozent.

Es stellt fest, dass eine Reihe von Währungen, insbesondere der US-Dollar, gegenüber dem Schweizer Franken das ganze Jahr über schwächer blieben.

Der weltgrößte Hersteller von Krebsmedikamenten sagte am Donnerstag, dass die Verkäufe der Krebsmedikamente Herceptin, Perjeta und Kadcyla zusammen um 21 Prozent stiegen, während die Verkäufe der Behandlung von rheumatoider Arthritis Actemra / RoActemra um 24 Prozent stiegen.